Willkommen bei BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN
Ortsverband Eichenau


Bild "Home:Starzelbach-Biotop_im_Morgennebel-2018--Foto_Rainer_Momann.jpg"
Photo: Rainer Momann


Paukenschlag im Eichenauer Gemeinderat zum falschen Zeitpunkt!

Bild "Home:GRUENE-EICHENU-logo.GIF"
Eichenau, 10.02.2019

In der Januar-Sitzung wurde mehrheitlich der Haushalt abgelehnt. Grüne, FW und CSU entschieden sich den Haushalt abzulehnen. Für uns Grüne war es nur ein konsequentes Verhalten aus den Haushaltsvorberatungen im Dezember 2018, welche mit einem Ergebnis von 19:2 ausgingen. Wir Grüne hatten bereits im Dezember in einer Probeabstimmung eine ablehnende Haltung gegen über dem Investitionshaushalt.

Seit Jahren zehrt die Gemeinde Eichenau von ihren allgemeinen Rücklagen, ohne wirklich notwendige Großinvestitionen dabei anzugehen. In den letzten Jahren wurden ....

... weiterlesen ->

Lokales Aktionsbündnis für das Volksbegehren Artenvielfalt

In Eichenau wirbt ein breites lokales Aktionsbündnis für das Volksbegehren Artenvielfalt.
Am gemeinsamen Infostand am Marktplatz haben sich am Dienstag, 29.01.  – zwei Tage vor dem Start der Eintragungsfrist - Vertreter/innen der beteiligten Organisationen zusammengefunden (v.l.):


Liane Reichert (ÖDP), Monika Hösch ( CSU AK Umwelt und Landesentwicklung), Eugenie Scherb und Brigitte Langbein (Bund Naturschutz), Anja Herz, Jochen Langbein (Bund Naturschutz), Erik Hoeschen (SPD), Albert Hartl (Grüne), Rita Verma (Landesbund für Vogelschutz),  Gertrud Merkert (SPD)


Antrag: Information über die anstehende Änderung/Neufassung der vorläufigen
Sicherung des Überschwemmungsgebietes an den Gewässern Starzelbach,
Gröbenbach und Ascherbach


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten um Behandlung des nachfolgenden Antrages.

Der Gemeinderat möge beschließen:



  • Der Gemeinderat wird spätestens auf seiner Sitzung am 19. Februar 2019 über die
    anstehende Änderung/Neufassung der vorläufigen Sicherung des
    Überschwemmungsgebietes an den Gewässern Starzelbach, Gröbenbach und Ascherbach
    informiert.

  • eitnah zur Information des Gemeinderates sind die Bürgerinnen und Bürger Eichenaus über
    die anstehende Änderung/Neufassung der vorläufigen Sicherung des
    Überschwemmungsgebietes an den Gewässern Starzelbach, Gröbenbach und Ascherbach zu
    informieren.

  • Die Bauverwaltung setzt Bauwerberinnen/Bauwerber und deren Planer in den Fällen, in denen
    die Möglichkeit besteht, dass die Änderung/Neufassung der vorläufigen Sicherung des
    Überschwemmungsgebietes an den Gewässern Starzelbach, Gröbenbach und Ascherbach ......
...weiterlesen ->


Antrag: Zentrales Feurwerk zu Silvester

Die Grünen Eichenau stellen den Antrag, das der Gemeinderat über ein zentrales Feuerwerk zu Silvester diskutiert.


wir bitten um Behandlung des nachfolgenden Antrages:

Der Gemeinderat diskutiert und beschließt über:
    1. die Möglichkeit eines zentralen Feuerwerks zum 31.12.2019
    2. Feuerwerksverbot in Eichenau (Ausnahme des zentralen Feuerwerks)
    3. die Ausbildung einer/s Feuerwehrfrau/-manns zur/m PyrotechnikerIn.

Begründung:


Am Silvesterabend wird erfahrungsgemäß gerade auch in Gemeinde Eichenau bis weit in die Nacht hinein ordentlich geknallt. Die wenigsten Bürger sind sich dabei bewusst, welche Konsequenzen dieses kurze Vergnügen hat. Viele Städte und Gemeinden in Deutschland folgen deshalb bereits seit längerem dem Verbot der Feuerwerke. In den Niederlanden hat es sich bereits für 56 Städte und Gemeinden seit 2015 „ausgeböllert“. weiterlesen ->

Bild "Archiv-2018:Foto-Weiloisirgendwiazamhaengd.jpg"

Die IG Lichtspielhaus lädt Sie sehr herzlich zum bayernweiten Tag der Regionen ins Lichtspielhaus ein.


In der Reihe Agenda 21/Slow Food Kino zeigen wir am Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18.30 Uhr, im Lichtspielhaus FFB den Film :

„Weiloisirgendwiazamhängd“ (2016)

Der Film über Landwirtschaft, Landschaft und Menschen ist der Beitrag der IG Lichtspielahaus zum bayernweiten „Tag der Regionen“.

Schorsch Planthaler, Wirt der Fürmann-Alm bei Anger, zeigt auf, mit welchen Problemen die heimischen Bauern zu kämpfen haben.

Eine Neuausrichtung der Agrarpolitik sei notwendig - sozial gerecht, bäuerlich, ökologisch und umweltschonend. Der Film soll zum Nachdenken anregen indem er die Schönheit und das Besondere unserer Heimat zeigt. Die meisten Darsteller standen zum ersten Mal in ihrem Leben vor der Kamera. Anschließend Filmgespräch mit Schorsch Planthaler.


TV-Duell zwischen Ludwig Hartmann und Martin Söder


Ludwig Hartmann (Foto: Andreas Gregor)

26. September 2018 20:15 - 22:15 Uhr


Premiere in Bayern: TV-Duell zwischen unserem Spitzenkandidaten und Herausforderer Ludwig Hartmann und Markus Söder, am 26.09.2018, 20:15 bis 21:15 Uhr, im Bayerischen Fernsehen.


Pressestimmen:
taz:
Der Grüne Ludwig Hartmann ist alt genug, um Söder ins Wort zu fallen

BR 24
Söder gegen Hartmann: Wo fliegen im TV-Duell die Fetzen?

Südeutsche:
Söder stellt sich im TV-Duell Grünen-Chef Hartmann


Wahlkampfauftakt

Am Samstag, den 18.08. eröffneten Christine Ganzhorn und Albert Hartl, gemeinsam mit dem Landtagskandidaten Sepp Dürr, den Wahlkampf 2018.

Sepp Dürr, Albert Hartl, Christine Ganzhorn
Archiv-2018%3AAlbert_Hartl-Christine_Ganzhorn-gr.jpg
Alber Hartl, Christine Ganzhorn







Die Drei konnten viele Fragen beantworten und hatten einige interessante Diskussionen, nicht nur über Landesthemen. Insgesamt ein gelungener Wahlkampfauftakt.








Bild "Archiv-2018:Sepp_Duerr-Foto-Vera_Greif-HOT0181-klein.jpg"
Sepp Dürr (Foto: Vera Greif)

Vortrag

„Für eine giftfreie Landwirtschaft – Eichenau als Ökomodell-Region?“ am 20.09.18 mit Dr. Sepp Dürr, MdL

Sprecher für Kulturpolitik im Bayerischen Landtag für Bündnis 90/Die Grünen,

Literaturwissenschaftler und Biobauer - diese Kombination ist wohl einmalig. Bodenständig, bayerisch, weltoffen: In Germering daheim, ist Sepp Dürr in der Welt zu Hause. Seine Botschaft: „Bayern, das sind wir alle."

Die heute dominante Agrarwirtschaft produziert massenhaft und im großen Stil nicht nur Lebensmittel, sondern große ökologische Probleme: Sie macht die Böden kaputt, trägt mit dazu bei, dass es immer häufiger zu Hochwasserkatastrophen kommt und belastet unser Trinkwasser mit Schadstoffen. Viele Menschen sehen die heutige Massentierhaltung als unerträgliche Tierquälerei an. Unsere geliebte Kulturlandschaft und unsere Naturräume gehen zu Grunde: Viele Arten wie Bienen, Schmetterlinge, Kiebitze und Rebhühner sterben deswegen. Die Intensivlandwirtschaft droht zum größten Naturzerstörer unserer Zeit zu werden – der Naturräume, die frühere Bauerngenerationen geschaffen haben. Das geschieht nicht versehentlich, sondern systematisch – aufgrund einer grundfalschen Agrarpolitik auf europäischer Ebene, aber auch bei uns in Bayern. Hier müssen wir dringend umsteuern!

Zeit und Ort: Donnerstag 20.9.18
19.30 Uhr im Vereinszimmer der Bürgerstuben
Hauptstraße 60
82223 Eichenau


02. Juli 2018 : PRESSEMITTEILUNG

Unterstützung für Südwestumfahrung Olching (SWU) bröckelt– nur mehr die CSU ist für das Irrwitz-Projekt

In der 85. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie am 28. Juni 2018 wurden die beiden Petitionen der Gemeinden Gröbenzell und Eichenau „Einwände gegen die geplante Südwestumfahrung Olching“ behandelt und durch die absolute Mehrheit der CSU abgewiesen. Gleichermaßen bemerkenswert wie erfreulich ist jedoch, dass sich nun auch die SPD gegen die SWU ausgesprochen hat. Hielten anfangs allein die GRÜNEN im Landtag gegen dieses irrwitzige Projekt – im März 2011 war es noch die ganz große Koalition im Landtag aus CSU, SPD, FW und FDP, die die entsprechenden Petitionen aus
Eichenau, Gröbenzell und Olching abschmetterte – konnten zuerst die FW und nun auch die SPD überzeugt werden, dass das Vorhaben aus verkehrlicher und haushaltswirtschaftlicher Warte und aus Umweltaspekten nicht realisiert werden darf.

........... weiterlesen ->


Filmempfehlung 10.05.2018

Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Bild "Archiv-2018:Auf_der_Jagd-Wem_gehoert_die_Natur-Plakat.jpg"
Filmplakat

Die IG Lichtspielhaus e.V. zeigt im Rahmen des Agenda 21/Slow Food Kinos den Film Auf der Jagd - wem gehört die Natur.
Datum : Freitag 11. Mai, 18.00 Uhr
Im Lichtspielahus Fürstenfeldbruck

Wem gehört die Natur?
Den Tieren? Den Menschen?

Oder sollte sie
einfach sich selbst
überlassen sein?

Und gibt es sie
überhaupt noch, die
unberührte Natur?

Fragen, die komplexer sind, als sie zunächst scheinen mögen. Auf der Suche nach einer Antwort führt uns der Dokumentarfilm AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR? in einen faszinierenden Mikrokosmos: unseren deutschen Wald. Bilder von einzigartiger Schönheit zeigen uns eine archaische Welt mitten im Herzen unserer Zivilisation, die nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint,
weiterlesen ....


02.05.2018

Antrag der GRÜNEN an den Eichenauer Gemeinderat

der Gemeinderat beschließt die zwei Behelfsklassenzimmer in der Starzelbachschule, wie folgt zu bauen:

Statt einer Containerlösung wird eine nachhaltige, schadstoffarme Lösung in  baubiologischer Holzbauweise gebaut.
Der Bau ist nicht nur vorrübergehend als Lösung zu konzipieren, sondern soll künftig auch als Schulraum, z.B. für Musikunterricht dienen oder zu weiteren Verwendung an anderen gemeindlichen Orten.

Begründung:

Immer wieder kommt es vor, das Kinder, die in Schulcontainern unterrichtet werden über Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche (SBS) klagen. Mitunter wird neben schnellflüchtigen Lösungsmitteln auch Formaldehyd gemessen. Es hat sich gezeigt, dass in Containern, die als formaldehydfrei gelten erhöhte Werte gemessen wurden.

weiterlesen ....

25.04.2018

Antrag der GRÜNEN an den Eichenauer Gemeinderat

Der Gemeinderat beschließt an ca. 5 exponierten Standorten im Gemeindegebiet Schadstoffmessungen durchzuführen.

Begründung:
Immer mehr motorisierter Verkehr fährt durch Eichenau. Die Ursachen hierfür sind vielfältig, so ist ein Grund von vielen, dass viele Haushalte mittlerweile Zweit- und Drittwagen nutzen. Ein Anstieg des Binnen- und Zielverkehr liegt damit auf der Hand. Aber auch der Quellverkehr von Nachbargemein-den (u.a. von Olching), der durch Eichenau führt, ist ein weiterer Grund des starken Anstiegs des Verkehrs.
weiterlesen ....

25.04.2018

Antrag der Grünen an den Eichenauer Gemeinderat

Der Gemeinderat beschließt die Bebauungspläne der Gemeinde Eichenau bis Ende 2021 sukzessive wie folgt zu ändern:

  1. Flachdachgaragen und Carports sind immer mit einem Gründach zu versehen
  2. Die Errichtung von Mauern (u.a. Steinwände, Gabionen) zur Abgrenzung von Grundstücken sind unzulässig

Begründung:

Gespräche mit Eichenauer Bürgerinnen und Bürger zeigen, dass diese das viele Grün in Eichenau sehr schätzen. Durch die weiter fortschreitende Versiegelung von Grundstücken nimmt der Grüncharakter der Gemeinde immer weiter ab.
Damit wird vielen Tieren insbesondere Kleintieren (z.B. Singvögeln, Kleinsäugern und Amphibien) und Insekten Lebensraum entzogen. Um dem Artensterben etwas entgegenzusetzen, ist es aus unserer Sicht die Aufgabe der Gemeinde die Bebauungspläne gemäß unserem Vorschlag zu ändern.
weiterlesen ....

Bild "fotos-bayern:Juergen_Mistol-400px.jpg"
Jürgen Mistol
Foto: DIE GRÜNEN Bayern

Lebenswerter und bezahlbarer Wohnraum für alle Menschen im Freistaat

Jürgen Mistol Sprecher für Bauen, Wohnen, Kommunale Fragen und Sport von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

Die Eichenauer Grünen laden ein:

Wohnraum für alle Menschen im Freistaat – schnell, nachhaltig und bezahlbar. Das sind die drei Ansprüche, die die Bündnis 90/Die Grünen im Landtag an den Bau der vielen neuen Wohnungen stellen, die wir in Bayern so dringend benötigen. Damit wir und nachfolgende Generationen in einem gesunden, vielfältigen und lebenswerten Umfeld wohnen können, müssen unsere Wohngebäude und Nachbarschaften zukunftsfähig sein.
Die Aufgaben heißen: Verdrängung stoppen, Bau von Mietwohnungen, nicht nur von teuren Eigentumswohnungen, damit auch die Verkäuferin oder die Kindergärtnerin noch eine Bleibe in Eichenau findet, Klimaschutz in den Gebäuden voranbringen und Quartiere und Wohnungen barrierefrei umbauen – zu erschwinglichen Mieten.


Vortrag und Diskussion mit Jürgen Mistol
Sprecher für Bauen, Wohnen, Kommunale Fragen und Sport
von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

Am Donnerstag, 19. April 2018, 19:30 Uhr
im Bürgerstuben-Vereinszimmer
Hauptstraße 60, 82223 Eichenau


Katharina Schulze
Foto: DIE GRÜNEN Bayern

Die Freiheit sicher machen - Grüne Ideen für eine bürgernahe Innenpolitik


Die Eichenauer Grünen laden ein:


Vortrag und Diskussion
Die Freiheit sicher machen - Grüne Ideen für eine bürgernahe Innenpolitik
Vortrag und Diskussion mit Katharina Schulze
Fraktionssprecherin von B´90/Die Grünen im bayerischen Landtag

Donnerstag, 15. März 2018, 19:30 Uhr
in den Bürgerstuben, Vereinszimmer
Hauptstraße 60 in 82223 Eichenau

„Wir möchten, dass die Menschen sicher und frei in unserem Land leben können. Angriffen auf die Demokratie darf grundsätzlich nicht mit der Einschränkung demokratischer Grund- und Freiheitsrechte begegnet werden. Es ist unsere Aufgabe, die Balance herzustellen zwischen so vielen Sicherheitsmaßnahmen wie nötig und so wenigen wie möglich.“


Eichenau, 27.04.2017

Apfelbäume vom Lions Club FFB gespendet


Die vom Lions Club Fürstenfeldbruck gewidmete Streuobstwiese ist der erste Schritt der Gemeinde Eichenau auf dem Weg zur Essbaren Gemeinde.
weiterlesen ....